» Dr. Maria Hohn-Berghorn
 

 
 
 
 

Dr. Maria Hohn-Berghorn, AUI MitgliedFachfrau für Kulturelles und Protokoll

Dr. Maria Hohn-Berghorn (Jahrgang 1953) ist Leiterin des Vorstandsreferats 01 der Stadt Bonn, zuständig für Internationale Angelegenheiten und Repräsentation.

Sie studierte Anglistik, Romanistik und Philosophie in Würzburg, Bangor und Sala-manca und promovierte 1984 am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft in Würzburg. Dort war sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin, später als Akademische Rätin tätig, bevor sie 1986 zur Stadt Bonn wechselte. In ihrer jetzigen Funktion koordiniert sie seit 1999 unter anderem den Ausbau des internationalen Standorts und die Aktivitäten der Stadt Bonn in internationalen Netzwerken und Pro-jektpartnerschaften. Ein wichtiges Tätigkeitsfeld ist auch die Unterstützung und in-haltliche Flankierung großer Konferenzen in Bonn.

Darüber hinaus ist sie Mitglied in zahlreichen Beiräten und Vorständen, darunter der Servicestelle Kommunen in der Einen-Welt, Eurocities, dem Caritasrat, der Andheri-Hilfe und dem Forschungsmuseum Alexander-Koenig. Als Kuratorin des IBERO-Clubs Bonn e.V. und Geschäftsführerin des Minsk-Clubs Bonn e.V. Deutschland engagiert sie sich besonders für Zusammenarbeit im kulturellen und sozialen Bereich.

Begegnung und Austausch schätzt Dr. Maria Hohn-Berghorn auch privat, zum Beispiel auf ihren Reisen oder in Kontakten mit Menschen aus Osteuropa, Zentralasien und Lateinamerika.

      © 2009 - 2017 Arbeitskreis Umgangsformen International | Kontakt | Impressum | Alle Rechte vorbehalten.